Eichhörnchen Tutorial

1. Ears / Ohren

Here are some photos for reference to help you find out where part #8 can fit on the squirrel´s head. Pay attention for the ears: when placing parts #7a and #7b onto the head, two layers of glueing tabs will be on top of each other. don´t glue them together. Instead fold all of them to the inside and leave them like that. (it´s not so bad when you already glued them together, if you did that precisely)

Then comes part #8 which will have a ring shape in the end. This ring goes around the whole head. Check out the photos to find the right form of each segment. When it comes to the glueing tabs I mentioned before, start with those from #5a and2# 5b, then #7a and #7b. Glueing part #8 step by step is the easiest way.

Hier sind ein paar Fotos aus verschiedenen Blickwinkeln, um zu sehen, wie Bauteil 8 an den Kopf gehört. Dabei auf die Ohren achten: Wenn die Teile 7a und 7b an den Kopf befestigt werden, überlagern sich die Laschen hinten mit denen der Ohren. Alle diese Laschen erstmal so knicken, dass sie nicht mehr sichtbar sind und dort noch nichts verkleben. (Falls das schon passiert ist, ist´s auch nicht schlimm. Hauptsache es sitzt dort alles passgenau.)

Dann kommt Teil 8 an die Reihe, das in Ringform angebracht werden kann. Dieser Ring geht einmal um den ganzen Kopf. Wie sich dieses Teil genau in Form bringt, zeigen die Fotos. Die erwähnten Laschen der Ohren (von 5a und 5b) von innen an Teil 8 kleben, später im Anschluss gilt dasselbe für die Laschen von  7a und 7b. Teil 8 kann recht bequem Segment für Segment angebracht werden.

 

2. Arms and Hands / Arme und Hände

Very puzzling are the hands, too. The following photos will show you how I fold and glue them in a few steps. Finding the right start is the trickiest part of this portion: Start with the arm, which takes shape by glueing the X-marked tab (photo #1) with the opposite side (red line). This way you´ll form a „tube“. To finish the hands, now just follow the other photos. For the very last step you´ll need a thin stick to reach the inner tabs.

Ganz schön puzzelig sind auch die Hände des Eichhörnchens. Auf den Fotos kannst du gut verfolgen, wie ich sie in Form bringe. Besonders knifflig ist es, den richtigen Anfang zu finden, daher hier die Lösung: Der Arm kommt zuerst dran, dazu die Lasche (rotes X) auf dem ersten Foto mit der gegenüberliegenden Seite (rote Linie) verkleben. Es ensteht eine „Röhre“. Die restlichen Segmente wie auf den Fotos verkleben, so entstehen die Hände. Nimm dir für den letzten Schritt ein Holzstäbchen zu Hilfe, um gegen die inneren Laschen zu drücken.